UMBAU, SANIERUNG UND ERWEITERUNG EINES KULTURDENKMALS

Bauherr: Carsta Domke
Standort: Hoyerswerda
Realisierung: 2010
Wohnfläche: 210 m²

Das Grundstück erstreckt sich zwischen zwei Straßen in der Altstadt von Hoyerswerda.
Der Zugang erfolgt von beiden Seiten.
Die vorhandene Bebauung, eine 4-Seiten Hofanlage ist ein typischer Vertreter des kleinstädtisch geprägten Umfeldes.
Das Haupthaus wurde als Kulturdenkmal
eingestuft, die Sanierung erfolgte unter entsprechenden Auflagen.
Die vorhandenen Nebengebäude werden abgerissen.
Der Entwurf greift die ursprüngliche,
intime Situation eines Innenhofes wieder auf.
Die im Kontrast zum Altbau stehende
Interpretation erfolgt mit Hilfe eines Erweiterungsbaus bzw. einer
Ummauerung puristisch und sinnlich zugleich.